Influence & Persuasion

Einflussnahme oder Einfluss nehmen & Überzeugungskraft.
Wie macht man das?

Hier eine Auswahl der üblichen Inhalte der üblichen Verdächtigen. Vorhersehbar, ungenau und möglicherweise viel zu gemütlich:

  • Das große Ganze mit großen Worten
    Einen Kommunikationsstil und -ansatz wählen, der funktioniert
    Einfluss- und Überzeugungsdialoge vorbereiten und führen
    Glaubwürdigkeit herstellen und Dialoge schaffen
    Einwände und Widerstand wirksam auflösen
    Techniken für effektivere Einflussmöglichkeiten
  • Logik und Sprache
    Positionieren Sie Erwartungen und Beweise auf prägnante und überzeugende Weise
    Entwicklung guter Zuhör- und Fragetechniken
    Die Rolle der nonverbalen Kommunikation
    Durchsetzungsfähige Kommunikation
    Überzeugende Sprache
    Ein größeres Repertoire an Einfluss- und Überzeugungssprache
  • Sie mit sich
    Entwicklung Ihrer emotionalen Intelligenz
    Eine positivere und zuversichtlichere Herangehensweise, um zu beeinflussen und zu überzeugen
    Mehr persönliche Wirkung bei der Kommunikation
    Größeres Bewusstsein für Ihren derzeitigen Einflussstil
  • Der oder die Andere
    Den Stil und die "Hot Buttons" der anderen verstehen: ihre Wahrnehmungen und Erwartungen

Hier die Punkte, die spannend sind:

  • Logik und Sprache
    Entwicklung guter Zuhör- und Fragetechniken
  • Sie mit sich
    Entwicklung Ihrer emotionalen Intelligenz
    Wir würden hier eher sagen: Wie ich es schaffe, in meinem Gespräch nicht wichtig zu sein
  • Der oder die Andere
    Den Stil und die "Hot Buttons" der anderen verstehen: ihre Wahrnehmungen und Erwartungen
Diese Punkte sind spannend,
weil sie mit dem nun folgenden Bild und Konzept für das Thema einhergehen.

In einem Gespräch konzentrieren Sie sich vornehmlich auf das Gesagte, die Argumente, die Worte. Sie versuchen die Logik des Anderen zu verstehen und mit Gegenargumenten besser, schlauer, stärker zu sein. Es ist wie ein Wettstreit und jeder hofft, je besser seine Argumente sind, desto eher wird seine Meinung angenommen. Löblich, jedoch ein Unterfangen, bei dem dern Erfolg auf wackeligen Füßen steht. Reicht es, sicht auf das Gesagte zu konzentrieren?

Image

Lohnenswert ist es, sich auch mit der anderen Seite , der Seite hinter den Worten zu beschäftigen. Hier liegen Dinge, die Sie im Gespräch nicht sehen, die Sie manchmal jedoch heraushören können. Hinter den Worten stehen Erfahrungen, Absichten und Erwartungen. Hinter den Worten stehen Lebenskonzepte und Annahmen über die Menschen und wie die Welt funktioniert. Hinter den Worten steht ein Gedanken- nd Gefühlsapparat.
Währned Sie also die Seite der Argumente hören, sollten Sie darüber nachsinnen, woher die Meinung, die Sie hören, wohl kommen mag. Welcher Gefühls- oder Gedankenprozess liegen ihr zugrunde? Was treibt den Anderen, diese spezielle Position einzunehmen? Hier wird es spannend.

Wenn Sie mehr dazu wissen möchten, wie wir uns dem Thema Einfluss nehmen und Überzeugungskraft nähern, melden Sie sich bei uns. Wir arbeiten ko-kreativ und gründlich. Dabei fordern wir Sie und bieten Ihnen Einsichten, die Sie in Ihre Welt integrieren können.

Einfluss nehmen